FANDOM


Dieser Artikel wurde als Stub markiert und dies bedeutet, dass der Inhalt dieser Seite noch sehr unvollständig ist.
Du kannst uns sowie auch der Seite "Hund (Fable II)" helfen, indem du diesen Artikel erweiterst.
Hund
Held mit Hund
Spezies Hund
Geschlecht Männlich
Status Lebendig
Heimatort Keine Angaben
Spiele Fable II


Der Hund ist in Fable II der ständige Begleiter des Helden von Bowerstone. Rose und der Held treffen ihn in Bowerstone, wo er gerade von ein paar Straßenkindern verprügelt wird. Als Rose den Hund schützen will, wird sie von den anderen Kindern verspottet und angegriffen. Der Held stellt sich vor seine Schwester und vertreibt die Schläger. Aus Dankbarkeit für seine Rettung leckt der Straßenhund, Rose die Hand ab und will mit ihnen kommen, doch Rose muss ihn schweren Herzens zurücklassen, da das Geld schon für die Geschwister nicht reicht, und sie nicht noch jemanden durchfüttern können.

Zwar hilft der Hund ihnen später, die verstreuten Fahndungsplakate zu suchen, doch Rose bleibt bei ihrem Entschluss, und lässt ihn auch diesmal zurück. Nachdem Rose die Spieluhr von Murgo gekauft hat, und diese sich in einem Blitz aufgelöst hat, gehen sie enttäuscht nach Hause und treffen dort ein drittes Mal auf den Hund, den die Geschwister diesmal behalten.

Als Rose und der Held in der Nacht von Lord Lucien´s Wachen zum Schloss gebracht werden verspricht Rose dem Hund noch, dass sie ihn nachholen wird. Dieses Versprechen bleibt unerfüllt, da Rose von Lord Lucien erschossen wird. Als der Held aus dem Fenster auf die Straße stürzt und dort bewusstlos liegen bleibt, führt der Hund Theresa zu ihm und leckt seinem neuen Herren über die Hand. Im Verlauf des Spiels ist der Hund ständig an der Seite des Helden. Sein Ende findet der treue Begleiter, als Lucien den Helden erschießen will und der Hund in die Schussbahn springt und sich so für sein Herrchen opfert.

Notizen Bearbeiten

Nachdem der Hund von Lord Lucien erschossen wurde kann man ihn auf folgende Weisen wieder zum Leben erwecken:

  • Nachdem man Lucien erschossen hat und man vom Turm einen Wunsch erfüllt bekommt, kann man den mittleren Weg "Liebe" gehen, wodurch Rose und der Hund wieder ins Leben zurückkehren.
  • Wählt man einen der anderen beiden Opptionen kann man seinen Begleiter trotzdem zurückholen: Nachdem man die Quest-Reihe um die Astloch-Insel begonnen hat, findet man in der Nähe des Dorfes ein kleines Steinhaus indem man seinen Hund wiederbeleben kann wenn man einen Astloch-Insulaner opfert.

Es ist anzunehmen das der Hund männlich ist da viele Charaktere "guter Junge" sagen. Und da er beim Pinkeln das Bein hebt.