FANDOM


Fable
FableLogo
Genre Action-Rollenspiel
Entwickler Big Blue Box von Lionhead Studios
Publisher Microsoft Studios
Plattformen Xbox, Xbox 360
Veröffentlichung Xbox
NA 14. September 2004
EU 08. Oktober 2004
Xbox Originals
WW 4. Dezember 2007

Fable, ursprünglich unter dem Projekttitel Project Ego[1] bekannt, ist ein Open World Action-Rollenspiel von Peter Molyneux[2], welches von Big Blue Box, ehemals ein "Satellite" des britischen Entwicklerstudios Lionhead Studios, entwickelt und von Microsoft Studios veröffentlicht wurde.

Das Spiel erschien am 14. September 2004 exklusiv für Microsofts Spielekonsole die Xbox[3], im September 2005 wurde allerdings eine erweiterte Version unter den Namen Fable: The Lost Chapters für Windows nachgereicht[4]. Diese erweiterte Version wurde im Oktober 2005 erneut für die Xbox[5] sowie über 2 Jahre später, am 31. März 2008, auch für das Mac OS Betriebsystem veröffentlicht[6], der Mac OS Port wurde dabei von Feral Interactive durchgeführt. Seit dem 4. Dezember 2007 wird die Urversion von Fable als Xbox Original Titel auch für die Xbox 360 über den Xbox Marketplace angeboten[7].

Mit Fable Anniversary veröffentlichten Lionhead sowie Microsoft im Februar 2014 eine "re-mastered" HD Version von Fable: The Lost Chapters für die Xbox 360, eine Windows Version des Spiels erschien am 14. September 2014 exklusiv über Valve's Spieleclient "Steam".

Handlung Bearbeiten

Achtung: Dieser Artikel oder dieser Abschnitt enthält Spoiler, lesen auf eigene Gefahr!

Die Geschichte um den namenlosen Protagonisten fängt mit seiner Kindheit an, als er noch ein kleiner Junge aus Oakvale in der fiktiven Nation Albion war. Denn hier änderte sich sein Leben schlagartig, als sein Dorf überfallen und dabei beinah sämtliche Einwohner getötet wurden. Bei jenem Überfall starb auch sein Vater, wohingegen seine Mutter und auch seine Schwester entführt wurden. Als das Gemetzel eigentlich schon vorbei war, traf der kleine Junge auf Maze, einen Magier, der ihm Schutz und einen Platz in der Heldengilde anbot. Dort verbrachte der Protagonist dann auch seine nächsten Lebensjahre, bis er dazu bereit war sich den Herausforderungen und Gefahren Albions zu stellen.

Nach dem Abschluss der Heldengilde steht dem Protagonisten die Welt offen, Aufgaben (sogenannte "Quests") können erfüllt und die Welt kann bereist und genutzt werden. Die Nation Albion birgt auch jede Menge Geschichten, so auch die Eigene: nach und nach erfährt der Protagonist nämlich dass seine Schwester noch lebt und als blinde Seherin den Schutz des Führers der Banditenbande genießt. Auch einen der Gegenspieler, Messer-Jack, lernt der ehemals kleine Junge aus Oakvale kennen. Diese Person führt nicht nur Böses im Schilde, sondern steht auch als Herrscher des im Norden Albions liegenden Bargate-Gefängnis dar, in welchem die Mutter des Protagonisten von Messer-Jack gefangen gehalten wird. Ein fehlgeschlagener Rettungsversuch ermöglicht dem Protagonisten dann auch, die Welt hinter Gittern kennen zu lernen, glücklicher Weise jeodch nur für ein Jahr. So schafft er es mit seiner Mutter zu fliehen und Messer-Jack einen Strich durch seine bösen Pläne zu ziehen und dabei erfährt er auch noch ein dunkles Geheimnis von Maze. Dieser steht tatsächlich in der Schuld des, nun toten, Herrschers des Bargate-Gefängnisses und arbeitete daher für ihn, auch das gilt zu verhindern und so tötet der Protagonist letztendlich auch Maze.

Gameplay Bearbeiten

In Fable steuert man seinen Charakter in Third-Person-Sicht durch die Umgebung und erledigt storyrelevante sowie optionale Quests, erstere finden sich dabei meistens an einer zentralen Stelle, dem Kartentisch in der Heldengilde, wieder. Notwendige (also storyrelevante) Quests werden dabei stets mit einem goldenen Symbol markiert, während optionale Missionen hingegen Silber und Bronze erscheinen. Sämtliche angenommenen Aufgaben können in beliebiger Reihenfolge durchgeführt werden wobei man beachten sollte, dass man in Hauptquests zwar den Charakter allerdings nicht den Fortschritt speichern kann. Sprich: Wenn man während einer Hauptmission das Spiel speichert und den Spielstand dann erneut lädt beginnt man am Anfang vor der jeweiligen Quest.

Nach dem Abschluss einer Quest erhält der Spieler meistens Gold, Erfahrung, Ruhm und vereinzelt auch Trophäen. Mit dem Gold kann sich der Spieler neue Gegenstände, wie Heiltränke oder Ausrüstung, sowie unter anderem auch Häuser und Begleiter kaufen. Bei den meisten storyrelevanten Quests steht dem Spieler auch die Möglichkeit zur Verfügung, eine (oder mehrere) Großtat(en) zu vollbringen, dabei schließt der Protagonist eine Wette mit dem Volk ab, zum Beispiel eine Quest komplett nackt (also in Unterhosen) durchzuführen. Besteht der Spieler diese Aufgabe erhält er mehr Gold, wenn er sie allerdings nicht schafft verliert er ein wenig Gold. Die Erfahrung wird für die Verbesserung des Charakters benötigt, der Ruhm bestimmt wie die Menschen Albions auf ihn reagieren und mithilfe der Trophäen kann auch weiterer Ruhm bzw. Bekanntheit erspielt werden.

Erfahrungspunkte Bearbeiten

Die Erfahrungspunkte kategorisieren sich in 4 Arten: Allgemein, Stärke, Fertigkeit und Willenskraft. Allgemeine Punkte sammelt der Spieler durch das Erfüllen von Quests sowie durch das Besiegen von Feinden und Kreaturen. Je nachdem wie der Spieler seine Gegner besiegt erhält er auch Erfahrungspunkte in der jeweiligen Kategorie, bei Fernkampfwaffen Fertigkeit, bei Nahkampfwaffen Stärke sowie bei Zaubersprüchen Willenskraft. Mithilfe eines Kampf-Multiplikators können die gewonnenen Erfahrungspunkte auch multipliziert werden, um diesen zu erhöhen muss der Spieler auf seine Gegner einwirken (entweder durch Nah-, Fernkampf oder mithilfe der erlernten Zaubersprüche), andernfalls sinkt der Multiplikator stetig. Wenn der Spieler von einem Gegner getroffen wird und Schaden nimmt so springt der Multiplikator auf die nächstkleinere, durch 5 teilbare, Zahl bzw. auf 0 wenn er ≤5 beträgt.

Wechselt man mit einem Multiplikator größer 1 das Gebiet, wird er dadurch auf die abgerundete Hälfte vermindert. D.h.: 4 wird zu 2, 7 wird zu 3 usw.

Um die Erfahrungskugeln einzusammeln reicht es einfach über diese darüber zu laufen, bei gedrückt halten der linken Shift-Taste (Standardeinstellung für Tastatur-Spiel) bzw. des rechten Triggers (Standardeinstellung für GamePads) können die Kugeln auch "aufgesogen" werden, sofern diese nicht all zuweit weg und nicht hinter einem undurchdringlichen Gegenstand (wie einer Hecke oder Wand oder einem Fluss) liegen. Dabei ist Eile geboten, denn die einzelnen Kügelchen verschwinden nach einiger Zeit.

Die Erfahrungspunkte können in der Heldengilde gegen Charakterattribute eingetauscht werden und dabei stehen dem Spieler einige Möglichkeiten zur Verfügung. Kategorisiert kann man hier die Gesundheit, Zähigkeit sowie den Körperbau des Protagonisten unter "Stärke" aufwerten, unter "Fertigkeit" findet man Tempo, Zielgenauigkeit sowie List und unter "Willenskraft" erlernt man neue Zaubersprüche, kann diese aber auch aufwerten oder die allgemeine Zauberkraft selbst steigern. Dabei sollte aber beachtet werden, dass mit dem Kauf dieser Attribute auch das Alter des Protagonisten steigt.

Bekanntheit und Grundhaltung Bearbeiten

Der Spieler kann die Bekanntheit seines Protagonisten durch das Erfüllen von Quests sowie durch das erfolgreiche Vorzeigen seiner Trophäen steigern. Dabei reagiert das Volk entsprechend seiner Grundhaltung auf ihn, also bei einem negativen Wert wird er gefürchtet bei einem positiven gepriesen. Die Grundhaltung wird größtenteils durch seine Taten bestimmt aber auch Kleidungsstücke können diesen Wert in geringem Maße verändern. Eine positive Grundhaltung erreicht der Spieler indem er umherreisende Leute beschützt sowie Monster und Banditen tötet. Eine negative Grundhaltung wird durch das Ausrauben und Töten von Unschuldigen, das Zerstören von Fässern, Fenstern und Türen in Siedlungen und das anschließende Nicht-Bezahlen der Strafe, der Angriff auf Wächter sowie allgemein das Brechen von Gesetzen und Ehen erreicht. Auch Quests können die Grundhaltung des Protagonisten positiv oder negativ verändern.

Die Grundhaltung wirkt sich auch auf das Aussehen des Charakters aus, so bekommt der Protagonist bei einer positiven Ausrichtung einen Heiligenschein über seinem Kopf und auch Schmetterlinge schwärmen um ihn herum, um seine Hände erscheint hellblauer Dunst, stylische hellblaue Tattoos erscheinen am ganzen Körper und seine Augen leuchten ebenfalls hellblau. Bei einer negativen Ausrichtung hingegen dampft roter Dunst aus und um seine Beine, statt Schmetterlingen summen Fliegen um ihn herum, seine Augenfarbe verändert sich in ein glühendes Rot, wie Adern verlaufende schwarz-rote Tattoos erscheinen und Hörner wachsen aus seiner Stirn.

Aussehen Bearbeiten

Nicht nur mit verschiedenen Frisuren, Bärten und Tätowierungen, sondern auch mit dem Ausbau bestimmter Attribute sowie mithilfe von Nahrung kann das Aussehen des Protagonisten verändert werden. Bei einem Konsum von einer Übermenge an Nahrung oder Alkohol kann der Charakter fett werden, bei letzterem besteht zudem die Gefahr, dass der Protagonist betrunken wird und erkrankt oder bricht. Beim Kauf mehrerer Stärke Attribute erhöhen sich die Muskeln, bei Fertigkeit wächst der Charakter und bei Willenskraft glühen besondere Muster auf dem Körper des Protagonisten.

Weiter gibt es 2 Werte die die Attraktivität und den Gruselfaktor des Protagonisten angeben. Diese hängen unter anderem auch von der getragenen Kleidung ab, so erhöht helle bzw. glänzende Kleidung die Attraktivität und damit wird er vom Volk auch respektiert und gelobt, dunkle Kleidung hingegen erhöht den Gruselfaktor und führt dazu, dass das Volk ihn fürchtet.

Entwicklung Bearbeiten

Fable von Peter Molyneux war das erste Spiel des Entwicklerstudios Big Blue Box, welches von Dene und Simon Carter gegründet wurde. Die Idee, dass das neu gegründete Entwicklerstudio als "Satellit" zu Lionhead Studios arbeiten soll kam von Molyneux, denn so konnte sich Big Blue Box mitsamt der Technologie und Unterstützung von Lionhead vollends auf die Entwicklung des Spiels konzentrieren. Inzwischen wurde Big Blue Box aber voll in Lionhead Studios integriert und dient als fester Bestandteil dessen[1]. Beide Gründer des frischen Studios führten zwischen dem Juni 2002 und April 2003 ein Entwicklertagebuch wo sie unter anderem die Idee hinter Fable sowie auch die Suche nach einem Publisher festhielten. So berichten sie dort, dass auch nach langer Suche und vielen Absagen, unter anderem auch von Electronic Arts, kein Publisher willig war Fable zu finanzieren. Glücklicherweise wurde aber Microsoft auf das Entwicklerstudio Big Blue Box aufmerksam und bot den Entwicklern auch direkt einen Publisher Vertrag an.

Project Ego, der frühere Projekttitel von Fable, befand sich mit einem rund 70-köpfigen Team mehr als 4 Jahre in Entwicklung[8] und am 14. September 2004 erschien das Spiel exklusiv für Microsofts Spielekonsole, die Xbox. Die Titelmelodie von Fable stammt von Danny Elfman[9] und sämtliche verwendete Musik im Spiel selbst wurde von Russell Shaw [10] komponiert, dieser arbeitete bereits bei Spielen wie Magic Carpet und Black & White mit Peter Molyneux zusammen.

Fable: The Lost Chapters Bearbeiten

→ Hauptartikel: Fable: The Lost Chapters

Fable: The Lost Chapters war eine erweiterte und verbesserte Version von Fable, so bietet diese Version neben mehr Inhalten und größeren Freiheiten bei der Individualisierung seines Charakters auch mehr Quests und eine leicht überarbeitete und verbesserte Grafik[11]. Die erweiterte Fassung erschien am 23. September 2005 für Windows und am 21. Oktober 2005 für die Xbox, am 23. September 2005 war auch eine portierte Mac OS Version geplant leider konnte Feral Interactive, welche für den Port des Spiels verantwortlich war, aufgrund einiger Lizenzprobleme das Spiel erst am 31. März 2008, also mehr als 2 Jahre später, auf den Markt bringen.

Fable Anniversary Bearbeiten

→ Hauptartikel: Fable Anniversary

Mit Fable Anniversary kündigte Lionhead Studios eine "re-mastered" HD Version von Fable: The Lost Chapters für die Xbox 360 an, diese Version zeichnet sich durch eine general-überholte Grafik, ein neues Speichersystem sowie Achievements aus. Die Veröffentlichtung wurde auf Ende 2013 datiert und im September 2013 auf den Februar 2014, vom Lead Designer des Spiels, verschoben. Am 14. Dezember 2013 veröffentlichte Lionheads die vollständigen Release-Daten: Nordamerika: 4. Februar 2014, Asien: 6. Februar 2014 und Europa: 7. Februar 2014.

Lionhead kündigte am 2. Juni 2014 Fable Anniversary für Windows an, veröffentlicht wurde es am 14. September 2014 exklusiv über den Spieleclient Steam. Neben den obenstehenden Neuerungen wurde dabei auch noch eine Mod-Unterstützung, also eine Unterstützung für Nutzerentwickelte Modifikationen, sowie eine Steam Workshop Anbindung eingepflegt.

Erfolg und Rezeptionen Bearbeiten

Fable wurde von Kritikern und der angesprochenen Zielgruppe relativ gut aufgenommen, so erhielt die ursprüngliche Xbox-Version des Spiels mehr als 50 Auszeichnungen[12] sowie die folgenden Wertungen:

Einige Schwachstellen des Spiels wurden allerdings stark kritisiert, eine davon war die gar kurze Länge der Haupthandlung aber auch die mehr mangelhaften Charakter Designs, Marc Saltzman kommentierte dies bei USAToday.com mit:

„Fable should satisfy you with its incredible depth, open-ended game play, and a solid story that gets even better about half-way through the adventure.“

„Das Spiel soll dich mit seiner unglaublichen Tiefe überzeugen, dem Open-End Spielprinzip und einer soliden Geschichte, die ab der Hälfte des Abenteuers noch besser wird.“

Einige von Peter Molyneux versprochenen Funktionen wurden nie in das Spiel übernommen. Zum Beispiel die Möglichkeit, dass der Protagonist eigene Kinder zeugen könne, und dies wurde innerhalb der Community mit starker Kritik bemängelt. Molyneux reagierte auf die Beschwerden mit einer öffentlichen Entschuldigung im offiziellen Lionhead Studios Forum[13]:

„If I have mentioned any feature in the past which, for whatever reason, didn't make it as I described into Fable, I apologise. Every feature I have ever talked about WAS in development, but not all made it.“

„Wenn ich in der Vergangenheit irgendwelche Funktionen erwähnte die es, aus welchen Gründen auch immer, nicht wie beschrieben in Fable geschafft haben, entschuldige ich mich dafür. Jede Funktion über die ich jemals geredet habe WAR in Entwicklung, aber nicht alle haben es geschafft.“

Fortsetzungen Bearbeiten

Lionhead Studios, zusammen mit Dene und Simon Carter, sowie Microsoft veröffentlichten am 24. Oktober 2008 Fable II exklusiv für die Xbox 360. Die PC Umsetzung von Fable II hat laut Senior Designer Mike West allerdings „keine Priorität“[14].

Mit Fable III wurde am 29. Oktober 2010 ein weiterer Nachfolger für die Xbox 360 sowie am 19. Mai 2011 auch für Windows veröffentlicht.

Trailer und Bilder Bearbeiten

Fable - game trailer (2004)01:10

Fable - game trailer (2004)

  • Der Held von Oakvale, Bild von IGN.com
  • Der Charakter Whisper, Bild von IGN.com
  • Der Charakter Maze, Bild von IGN.com
  • Offizieller Screenshot zu Fable 1 von lionhead.com.
  • Offizieller Screenshot zu Fable 1 von lionhead.com.
  • Offizieller Screenshot zu Fable 1 von lionhead.com.
  • Offizieller Screenshot zu Fable 1 von lionhead.com.
  • Offizieller Screenshot zu Fable 1 von lionhead.com.
  • Offizieller Screenshot zu Fable 1 von lionhead.com.
  • Offizieller Screenshot zu Fable 1 von lionhead.com.
  • Offizieller Screenshot zu Fable 1 von lionhead.com.

Siehe Auch Bearbeiten

Weiterführende Links Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Developer Diaries - Fable - Lionhead.com. Archivierte Offizielle Webseite des Entwicklers. (Zuletzt abgerufen am 30. Mai 2015.)
  2. Fable - Lionhead.com. Offizielle Webseite des Entwicklers. (Zuletzt abgerufen am 30. Mai 2015.)
  3. Fable (Xbox) - IGN.com. Webseite eines Online Spielemagazins. (Zuletzt abgerufen am 1. Juni 2015.)
  4. Fable: The Lost Chapters (PC) - IGN.com. Webseite eines Online Spielemagazins. (Zuletzt abgerufen am 1. Juni 2015.)
  5. Fable: The Lost Chapters (Xbox) - IGN.com. Webseite eines Online Spielemagazins. (Zuletzt abgerufen am 1. Juni 2015.)
  6. Fable: The Lost Chapters - Erscheinungsdatum - feralinteractive.com. Offizielle Webseite. (Zuletzt abgerufen am 1. Juni 2015.)
  7. Fable - marketplace.xbox.com. Offizielle Xbox Marketplace eite zum Spiel. (Zuletzt abgerufen am 1. Juni 2015.)
  8. Fable weaves fun fantasy adventure - USATODAY.com. Webseite eines Online Magazins. (Zuletzt abgerufen am 30. Mai 2015.)
  9. Danny Elfman Does Fable - IGN.com. Webseite eines Online Spielemagazins. (Zuletzt abgerufen am 30. Mai 2015.)
  10. Interview with [...] composer Russell Shaw - music4games.net. Archivierte Webseite eines Online Magazins. (Zuletzt abgerufen am 30. Mai 2015.)
  11. Fable - Lionhead.com. Archivierte Offizielle Webseite des Entwicklers. (Zuletzt abgerufen am 30. Mai 2015.)
  12. Fable - Awards - Lionhead.com. Archivierte Offizielle Webseite des Entwicklers. (Zuletzt abgerufen am 30. Mai 2015.)
  13. A message from Peter Molyneux. - Lionhead.com. Archivierter Offizieller Forenbeitrag des Entwicklers. (Zuletzt abgerufen am 30. Mai 2015.)
  14. Fable 2 - Lionhead plant keine PC-Umsetzung des Rollenspiels - GameStar.de. Webseite eines Online Magazins. (Zuletzt abgerufen am 30. Mai 2015.)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.