FANDOM


Dieser Artikel wurde als Stub markiert und dies bedeutet, dass der Inhalt dieser Seite noch sehr unvollständig ist.
Du kannst uns sowie auch der Seite "Chesty" helfen, indem du diesen Artikel erweiterst.
Chesty
Chesty
Spezies Schatzkiste
Geschlecht Weiblich
Status Lebendig
Heimatort Keine Angaben
Verwandte Chesty's Sohn
Feinde Held von Bowerstone
Spiele Fable II, Fable III


Chesty ist eine (etwas) psychopathische Truhe aus einer anderen Dimension. Das erste Mal trifft man Chesty in Fable 2 nachdem man im verzauberten Bett im Brightwood Turm geschlafen hat. Wenn man erwacht findet man sich in einer surrealen Umgebung wieder, und man selbst ist wieder ein Kind. Kurz darauf trifft man Chesty die mit dir spielen möchte, und diverse Hobbs, Balverine, Hohle Männer, und einen Heulgeist auf einen hetzt. Nachdem man alle Kreaturen besiegt hat, erscheint Chesty, und ist beleidigt das man all ihre Freunde vertrieben hat. Trotzdem bekommt man die Belohnung die Chesty versprochen hat: Nämlich Chesty´s Sohn.

In der verwunschenen Schneekugel die man von Murgo kaufen kann, findet man einen Brief von Chesty die einen zu einer Party einlädt. Wenn man das besagte Haus betritt, findet man einige Skelette und verfaulte Speisen. Außerdem einen Brief von Chesty indem sie erklärt das sie lange gewartet, ihr aber nicht gekommen seid.

In Fable 3 Bearbeiten

In Fable 3 trifft man ebenfalls auf Chesty. Wenn man das Abendrothaus betritt und im Bett schläft landet man in einem Wald der an die Dimension erinnert in die man in Fable 2 reist. Auch hier findet man Chesty die euch zu ihrem neuen "Allerbestenfreund" auserkoren hat. Nun möchte die verrückte Schatztruhe mit euch Schach spielen. Allerdings wäre Chesty nicht Chesty, wenn sie nicht irgendeine vollkommen Irre Idee hätte. In der zweiten Spielrunde werden die Schachfiguren nämlich lebendig und beginnen euch anzugreiffen.

Herkunft Bearbeiten

Chesty war damals ein geistig gestörter junger Mann der innerlich noch ein kleines Kind war. Er hatte große Schwierigkeiten damit neue Freunde zu finden und wurde immer von anderen sehr geärgert. Sie freundeten sich mit ihm an, haben ihn aber immer blosgestellt um etwas zum lachen zu haben. Daraufhin wurde "Chesty" verrückt und hat diese "Freunde" getötet. Eines Tages schloss er Freundschaft mit einem Magier der diesesmal aber von Chesty immer geärgert wurde.

Der Magier hat ihn daraufhin in eine andere Dimension verbannt und in die Gestalt einer Truhe verwandelt. Nun versucht Chesty immer wieder ahnungslose Reisende in seine Dimension zu holen um mit ihnen Spiele zu spielen die immer damit enden das der Reisende durch seine "Freunde" die Hobbs, Balverine usw. getötet wird.

Notizen Bearbeiten

  • Chesty scheint das Gemüt eines Kleinkindes, mit den Zügen eines psychopathischen Killers zu besitzen.
  • Außerdem scheint Chesty sich teleportieren zu können.