FANDOM


Dieser Artikel wurde als Stub markiert und dies bedeutet, dass der Inhalt dieser Seite noch sehr unvollständig ist.
Du kannst uns sowie auch der Seite "Barnum" helfen, indem du diesen Artikel erweiterst.
Barnum
Barnum
Spezies Mensch
Geschlecht Männlich
Status Lebendig / Verstorben
Heimatort Keine Angaben
Spiele Fable II, Fable III


Barnum war ein ziemlich komischer Kauz, und verrückter Erfinder aus Fable II, der seiner Zeit wohl zu weit voraus war.

Geschichte Bearbeiten

Als erstes trifft man Barnum in Bowerstone auf der Suche nach Geld für die Spieluhr. Man bekommt ein Goldstück wenn man dafür für ihn Model steht. Später trifft man ihn in einem Gasthaus in Oakfield, wo er einem den Auftrag gibt nach dem Räuber "Blitz" zu suchen. Noch später trifft man ihn in Westcliff, wo er die kaputte Brücke aufgekauft hat, und den Helden um Geld zur Restaurierung bittet. Ein letztes Mal trifft man ihn in Reavers Villa in Bloodstone, wo er von selbigem gerade ein Foto schießt. Als Reaver jedoch erfährt das es einen Monat dauert bis das Bild entwickelt ist, erschießt er Barnum.

Trivia Bearbeiten

  • Barnum hat einen zum Teil leicht verwirrenden Wortschatz, was an dem Buch namens "Thesaurus" liegt, das er sich vom Händler Murgo hat aufschwatzen lassen.
  • Sein Name ist scheinbar auf den amerikanischen Politiker und Geschäftsmann "Phineas Taylor Barnum", zurückzuführen. 1. Ist der Name sehr selten 2. Redet Barnum in einem Gespräch mit dem Helden von seinem Onkel Phineas.
  • In Westcliff spricht er aber wieder ganz normal, weil er inzwischen den "Thesaurus" nicht mehr nötig hat, und man selbigen als Questbelohnung erhält.
  • Barnum bittet den Helden in Westcliff um 5000 Gold, diese sollen investiert werden, um das schroffe Westcliff einladender und profitabler zu machen. Gibt man ihm diese Summe, so erhält man im späteren Spiel 15000 zurück.
  • In Fable III findet man eine legendäre Pistole namens "Barnumfikator". Barnum hat die Rechte daran erworben und hoffte dadurch ein Vermögen zu machen. Leider starb er bevor er seinen Reichtum auskosten konnte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.